Kommunale Bewegungs- und Sportförderung

Der Kanton Luzern unterstützt Gemeinden auf dem Weg zu einem Bewegungs- und Sportnetz

Das Bewegungs- und Sportnetz bündelt – in Gemeinden, Städten, Regionen – die vorhandenen Synergien all jener, die im Bereich Sport und Bewegung tätig sind. Dank der Vernetzung von Behörden, Schulen, Vereinen, kommerziellen Anbietern und weiteren Partnern können Anlässe besser koordiniert, die Anlagebenutzung optimiert und neue Angebote geschaffen werden. Es entstehen Mehrwerte – sowohl für die Bevölkerung als auch die involvierten Partner. Mit dem Ziel, dass sich die Menschen mehr bewegen, gesünder leben und damit ihre Lebensqualität steigern.

Die Sportkoordinatorin / der Sportkoordinator

Bewegung bedingt Antriebskraft. Jedes lokale Bewegungs- und Sportnetz (LBS) braucht einen Motor, der stetig in Bewegung ist. Zentral ist nicht die Beschleunigung, sondern die Nachhaltigkeit: Es braucht eine Person, welche sich für die Idee der lokalen Vernetzung stark macht und deren Vorteile immer wieder hervor zu streichen vermag. Nur wenn sich jemand für die lokale Zusammenarbeit engagiert, Initiative zeigt und immer wieder nach gemeinsamen Lösungen sucht, hat ein LBS Erfolg: Es braucht eine Sportkoordinatorin, einen Sportkoordinator.

Das Bundesamt für Sport (BASPO) bietet eine Sportkoordinatorenausbildung an.